Team

Bente Scheffold

Zirkuspädagogin (BAG), Sozialpädagogin, Artistin

Die Faszination und Begeisterung für Bewegung und Artistik begleiten Sie seit sie denken kann. Organisationstalent und gestalterische Kreativität haben sich dabei bereits sehr früh herauskristallisiert. Bei ihr laufen die Fäden zusammen und sie findet für alles eine gute Lösung.

 Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums arbeitete Sie als freie Mitarbeiterin unter anderem bei diversen Zirkussen und gründete 2009 den Zirkus Abeba.

Ihr Herz schlägt vor allem für die Partnerakrobatik, Hula Hoop, Luftartistik und Clownerie – ist aber ein Allroundtalent in Sachen Zirkus.

 

Die strahlenden Kinderaugen im Zirkus machen jedes Projekt zu einer Herzensangelegenheit.

 

Annabelle Becker

Annabelle Becker

Zirkuspädagogin (BAG) und Theaterpädagogin, Sozialpädagogin

 

Annabelle entdeckte bereits waehrend ihres Studiums der Theaterpaedagogik und Sozialen Arbeit die Partnerakrobatik für sich.
Nach erfolgreichem Abschluss arbeitete sie nebenberuflich als Theaterpaedagogin. Doch immer mehr verschob sich ihr Fokus weiterhin aufs Artistische und Circensische, so dass sie schließlich noch eine Ausbildung zur Zirkuspaedagogin machte.
Nun arbeitet sie seit  mehreren Jahren freiberuflich als Zirkus- und Theaterpaedagogin.
Bei den Schulprojekten liebt Annabelle ganz besonders den Augenblick, wenn die jungen ArtistInnen bei der Premiere mit leuchtenden Augen in der Manege stehen.
 

Oliver Gänsler

Zirkuspädagoge (BAG), Mermaid Instructor und Tauchlehrer

 

Durch die Teilnahme an einer Zirkuswoche im Rahmen seines Studiums entdeckte Oliver die Leidenschaft für die Zirkuskünste für sich, insbesondere in den Bereichen Artistik und Äquilibristik.

Um seine Kenntnisse zu vertiefen, absolvierte er am Jojo-Zentrum für Artistik und Theater eine Ausbildung zum Zirkuspädagogen. Seitdem ist er neben seiner Beschäftigung als Tauchlehrer und Mermaid Instructor bei Schul- und Ferienprojekten und bei verschiedenen Zirkusgruppen als freiberuflicher Zirkuspädagoge tätig.

 

 

Bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gefällt ihm besonders, dass alle Kinder ihre Stärken ohne Leistungsdruck entfalten können.

 

Katharina Ulbrich

Master of Arts in Kulturanthropologie und Klettertrainerin

 

Zum Zirkus kam Katharina eigentlich durch Zufall, als sie in Portugal lebte und in ihrem Nachbarhaus einen Hinterhauszirkus voller engagierter Artisten und Artistinnen entdeckte. Wegen ihrer Liebe zum Klettern begeisterte sie sich schnell für die Luft- und Partnerakro-batik, die das Gefühl in luftiger Höhe zusätzlich noch mit Kreativität, Ausdruck und Musik bereichert.

 

Zum Kinderzirkus fand Sie dann zwei Jahre später, als sie sich in einer Favela im Stadtrandbezirk von Belo Horizone, der dritt größten Stadt Brasiliens, in einem Sozialprojekt engagierte.

 

Am meisten gefällt ihr an der Arbeit im Kinderzirkus, dass neben den kreativen und künstlerischen, auch spielerisch soziale Kompetenzen erworben werden und dass am Tag der Aufführung jede und jeder mal die Chance bekommt ein kleiner Star zu sein.

 

Julia Mayer

Mati Schmidt

Yogalehrerin und Mathematikerin

Auf einer Reise nach Thailand hat Julia die Zirkusfamilie Scheffold kennengelernt und durfte nach ihrer Rückkehr nach Deutschland als Köchin, Babysitterin und Nachhilfelehrerin bei einigen Zirkusprojekten dabei sein. Dort hat sie Feuer gefangen für die tolle Atmosphäre des Zirkus und das kreative Miteinandern, bei dem jeder seine Talente ausleben und sich selbst ganz neu entdecken kann.

Als (Kinder-)Yogalehrerin fühlt sich Julia besonders zu den Bereichen Fakire, Akrobatik und Balance hingezogen, da hierbei Zentriertheit, Atmung und innere Ruhe eine besonders große Rolle spielen.

 

Emma Patrignani

Doktorin der Rechtswissenschaften, Luftakrobatin

 

Emma hat die Zirkuswelt für sich erst als Erwachsene kennen und lieben gelernt und dabei einen neuen Zugang zu sich selbst gefunden.

 

Das Scheitern, das Über-sich-selbst-lachen, sich auszuprobieren ohne eine bestimmte Leistung erbringen zu müssen sind alles Aspekte, die im pädagogischen Projektzirkus selbstverständlich sind und in unserem “normalen”, seriösen Alltag aber viel zu wenig erlebt werden dürfen.

 

Spaß zu haben scheint ein Luxus geworden zu sein, der nur mit Vorsicht zu genießen ist.

Zirkus stellt diese Haltung für Emma auf den Kopf und genau deshalb findet sie den ganzheitlichen Ansatz des Zikus Abeba so spannend.

Sie selbst trainiert am liebsten Trapez, Chinesischer Mast, Drahtseil, und Partnerakrobatik.

 

 

Mit Spaß und Freude möchte Emma beim Zirkus den Kindern einen neue Erfahrungen ermöglichen.

Zirkus ist "kein Kinderspiel" sondern eine wunderbare Form das Leben zu erfahren!

 

Alena Ordemann-Jentsch

Kulturwissenschaftlerin (Musik / Theater), Musikerin

 

Die Vielfalt der Künste, die Zirkus vereint, hat sie schon immer fasziniert.
Nach dem entdecken der Jonglagetechnik in ihrer Jugend, hatte sie tolle Erfahrungen mit der Clownerie im TUT Hannover und erkannte, welchen Mehrwert das kreative Befassen, mit dem Bereich Zirkus, auf Menschen haben kann. Darum liegt es ihr am Herzen, Kindern Erfahrungen im zirkuspädagogischen Bereich zu ermöglichen.
Vor und während ihres Studiums hat sie schon im zirkuspädagogischen Bereich
und in diversen Kontexten mit Kindern gearbeitet.
Außerdem hat sie sich in den Bereichen Musiktherapie und Chorleitung weiter gebildet.

Am meisten motiviert sie am Zirkus bei den Kindern die Freude über ihre Tätigkeiten zu sehen,
die ohne Leistungsdruck aus ihnen entspringen kann.
Desweiteren findet sie es toll, zu sehen, welche zauberhaften Momente,
durch die Zirkuskünste, für die Teilnehmenden und die Zuschauer*innen entstehen können.

 

Annamae Endtinger

Auszubildende an der Theaterakademie Stuttgart, Zirkustrainerin

 

Annamae hat bereits in ihrer Kindheit in Zürich ihre Liebe zum Kinderzirkus entdeckt. Sie nahm immer wieder an Zirkus-Ferienprojekten teil und verliebte sich vor allem in die Kunst am Trapez. Sie hat in dieser Zeit viel Mut und die Freude an Herausforderungen entwickelt und möchte diese Erfahrungen jetzt auch der nächsten Generation ermöglichen. Zur Zeit ist sie in Ausbildung zur Schauspielerin und Theaterpädagogin und bildet sich zusätzlich studiumsbegleitend zur Zirkuspädagogin weiter. Nebst dem Theater und der Zirkusmanege gehört ihr Herz dem Tanz und der Arbeit mit anderen Menschen.

 

 

Sie freut sich bei den Abenteuern im Kinderzirkus Abeba vor allem darauf, von den Kindern mindestens genauso viel lernen zu dürfen wie sie von ihr und von einander!

 

 

Lena Deich

Zirkuspädagogogin, Anti-Bias-Multiplikatorin, Sozialpädagogin

 

Schon immer war Lena für die Kombination von Bewegung und Kreativität zu begeistern, doch Zirkus als Leidenschaft und berufliche Perspektive eröffnete sich ihr erst im Erwachsenenalter. Sie absolvierte die Zirkuspädaggik-Ausbildung im jojo-Zentrum für Artistik und Theater in Freiburg und fand die pädagogische Vertiefung im Studium Soziale Arbeit und bei Fortbildungen, wie dem Anti-Bias-Ansatz (vorurteilsbewusste Arbeits- und Lebenspraxis).

 

Zu sehen wie kleine Menschen in der Manege innerlich wachsen und ihren Mut als ein Geschenk an sich selbst mit nach Hause tragen, ist immer auch ein Geschenk an die Begleitenden.

 

Bente Scheffold

Dipl. Sozialpädagogin Zirkuspädagogin (BAG)

Fahrenberg 20 a

79874 Breitnau

 

+49 (0) 152 34294165

info@zirkusabeba.de